Schottland Dunnottar Castle

der vorletzte Tag in Schottland – Longhaven Cliffs

Nochmal zu den Longhaven Cliffs

Nachdem das Wetter am vorletzten Tag unserer Reise zwar regnerisch, aber klarer war, beschlossen wir, nochmals zu den Longhaven Cliffs zu fahren. Und tatsächlich war dort heute kein Nebel mehr und wir konnten eine Wanderung auf den Höhen der Klippen starten.

Schottland Longhaven Cliffs

Bevor wir die Seevögel sehen konnten, hörten wir sie bereits. Und nach einem ganzen Stück den schmalen Klippenpfad entlang sehen wir auch einen größeren Felsen, komplett besiedelt mit verschiedenen Seevögeln.

Schottland Longhaven Cliffs

Schottland Longhaven Cliffs

Gesehen haben wir auf diesem Felsen der Longhaven Cliffs vier verschiedene Seevögel: Trottellummen, die mit ihrer aufrechten Art an Pinguine erinnern, aber hervorragende Flugkünstler sind. Zwei Arten von Seemöwen und – Puffins, Papageientaucher. Allerdings war die Entfernung zu dem Seevogel-Felsen doch recht groß, so dass leider keine phantastischen Fotos zustande kamen.

Die Longhaven Cliffs auf Scottishwildlifetrust

Schottland Longhaven Cliffs

Schottland Longhaven Cliffs Puffins

Dunnottar Castle

Die Rundreise führte uns von den Longhaven Cliffs als nächstes zum Dunnottar Castle in Stonehaven, welches sehr malerisch und majestätisch auf einer kleinen Felseninsel gebaut wurde. Wie viele andere Burgen in Schottland, ist auch dieses Castle nur mehr als Ruine zu bestaunen.

Schottland Dunnottar Castle

Schottland Dunnottar Castle

Glamis Castle

Auf unserem Weg zum Glamis Castle trafen wir wieder einmal auf ein paar schottische Rinder, allerdings nur auf einer eingezäunten Weide. Im Gegensatz zum Westen der Insel, wo Rinder, Schafe und Ziegen sehr frei gehalten werden und durchaus auch einmal auf der Straße stehen, sind in Mittel- und Ost-Schottland die Nutztiere nur auf abgezäunten Weiden zu finden.

Schottland - Rind

Das Glamis Castle ist bereits von außen sehr imposant und kann bei einer Besichtigung sehr interessante Einblicke in die Geschichte Schottlands geben.  Vor dem Castle findet sich – natürlich – echt englischer Rasen in einer Größe, dass der jeweils einzelne Gärtner vermutlich auch die Spätschicht zum Mähen mitverwenden muss.

Schottland Glamis Castle

Schottland Glamis Castle

Auf unserer weiteren Reise an diesem Tag nach Crieff, durften wir einem historischen Distillery-Transporter folgen. Da Whiskey ja bis zu 40 Jahren reifen darf, könnten diese Fässer also durchaus noch gefüllt sein …

Schottland Glamis Castle

Und morgen werden wir dann unseren letzten Tag in Schottland verbringen. Mal schauen, was wir dabei noch erleben können …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.