Schottland Callender House

Schottland – der erste Tag

Wer schnell zum Reiseziel gelangen will, muss erst einmal kilometerlange Fußmärsche in den einzelnen Flughäfen absolvieren. Auch wir durften das am eigenen Leib spüren.

Abflug

Der Flug dann war ruhig und unsere Befürchtung auf schlechtes Wetter bereits während der Anreise wurde zum Glück nicht bestätigt.

Schottland - Flug - Küste

Flug Schottland

Schottland Flug Edinburgh

Der erste Tag in Schottland

Entgegen der Wetterprognose ist in Schottland ein tolles Reisewetter, nicht zu warm und nicht zu kalt und vor allem … kein Regen.

Unsere erste Etappe ist Kirkgate. Die Häuser sind oft noch aus viktorianischer Zeit und aus massivem Stein gebaut. Das ist sehr imposant und wirkt altehrwürdig.

Ärgerlich ist, die Schotten fahren alle auf der falschen Straßenseite. Das ist durchaus gewöhnungsbedürftig. Auch unser Mietwagen macht uns zu Beginn der Fahrt jeweils darauf aufmerksam, wir sollen doch gefälligst auf der linken Straßenseite fahren …

Schottland Kirkgate Straße

Schottland Kirkgate Ladengeschäft

In Kirkgate haben wir auch unser erstes „Castle“ besichtigt: Linlithgow Palace. Von der Burg selbst stehen nur noch die Grundmauern, dennoch sehr eindrucksvoll. Die zugehörige Kirche wird jedoch noch genutzt. Die Kirchturmspitze wurde übrigens erst in neuerer Zeit aufgesetzt.

Linlithgow Palace

Nur wenige Kilometer, nein Meilen sind es ja in Schottland, steht in Falkirk das Callender House. Ein malerisches Schloss mit einem sehr großen Park, der auch gerne von der Bevölkerung genutzt wird.

Callendar House

Stirling Castle

Anschließend ging es weiter zu unserem Hauptziel heute, dem Stirling Castle. Die Gebäude sind sehr gut erhalten und die Innenräume sehr schön renoviert, allerdings kommt alles ein klein wenig zu bunt daher.

Schottland Stirling Castle

Schottland Stirling Castle Schottland Stirling CastleSchottland Stirling CastleSchottland Stirling CastleSchottland Stirling CastleSchottland Stirling CastleSchottland Stirling Castle

Wallace Monument

Vom Stirling Castle hat man einen tollen Blick auf das Wallace Monument. Schade, dass die Zeit fehlt, um diesen mächtigen Wehr- und Monumentalturm zu besteigen.

Wallace Monument

Wallace Monument

Der älteste Pub Schottlands

Damit war der erste Tag dann schon fast ausgefüllt. Zum Abschluss wollten wir zum Dinner in den ältesten Pub Schottlands, The Clachan Inn in Dryen. Schon von außen war die hervorragende Küche am Geruch zu erahnen, aber leider war kein Platz mehr frei. Es gab eine Warteliste mit vier bis fünf anderen Gästen davor und „nur“ etwa einer Stunde Wartezeit. Da zogen wir jedoch ein sehr gutes Dinner im „Drymen Inn“ vor.

The Clachan Inn, Drymen

Loch Lomond zum Abschluss

Zum Abschluss des Tages dann machten wir noch einen kleinen Abstecher zum Loch Lomond. Dabei konnten wir auch feststellen, dass an Gewässern in Schottland ein guter Mückenschutz durchaus sinnvoll ist.

Schottland Loch Lomond

 

Morgen geht es dann weiter am Loch Lomond entlang Richtung Oban …

3 Gedanken zu „Schottland – der erste Tag“

  1. Hallo Ihr Beiden,

    erste super Eindrücke von eurer Reise, tolle Bilder. Hier regnet es den ganzen Tag, T=16°C. Hier ist alles i.O. Heute Abend bin ich schon angefaucht werden (von Mrs. Luna). Bis dann …, weiter so.

    Gruß Bernd und Traudel

  2. hallo Ihr beiden,
    das sieht ja alles toll aus, sehr schöne Fotos….und vor allem
    BLAUER Himmel. Nun steigt auch bei mir/uns die Vorfreude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.