Schottland Delfine

Schottland Tag Vier – Whale Watching Tour

Heute nun war die heiß ersehnte Whale Watching Tour angesagt. Von Tobermory brachen wir zu einer ganztägigen Bootstour auf, um Delfine, Zwergwale, Orcas, Seehunde und viele Seevögel zu sehen. Gebucht hatten wir bereits vor sechs Wochen bei Sea Life Surveys. Damals war noch nicht ganz klar, ob die Tour stattfinden kann, da diese erst ab vier Teilnehmern realisiert wird und wir beide damals die einzigen waren.

Das für die Tour vorgesehene Boot darf immerhin 36 Personen befördern. Dann wäre es aber schon ganz ordentlich voll und bei jeder Sichtung wäre es schwierig, ohne großes Gedränge etwas zu sehen zu bekommen. Doch wir hatten Glück, denn es waren tatsächlich nur 35 Teilnehmer angemeldet … Dass dies etwas zu viele Personen waren, zeigte sich bereits bei der Einführung und der Vorstellung der möglichen Sichtungen, bei der nur die Hälfte der Teilnehmer die Informationen hören und sehen konnte.

Doch wir blieben zuversichtlich und mit einem letzten Blick auf Tobermory ging es bei strahlendem Wetter Richtung offenes Meer am Leuchtturm der Isle of Mull vorbei.

Schottland TobermorySchottland Tobermory - Isle of Mull - Leuchtturm

Nur wenige Seemeilen weiter passierten wir eine Stelle, an der am Ufer Weißkopf-Seeadler ein Nest haben. Diese sehr seltenen Raubvögel sind in Schottland vor allem auf der Isle of Mull beheimatet. Zum Glück hatte ich bereits mein Tele montiert und konnte direkt ein Bild von einem der Seeadler machen …

Schottland Whale Watching - Suchbild

Bei der Whale Watching Tour hatten wir – wie auch bereits die letzten Tage – mit dem Wetter sehr viel Glück. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir an der Küste der Isle of Mull entlang.

Schottland Isle of Mull

Wir wollten ja aber in erster Linie Wale oder zumindest ein paar Delfine sehen. Und tatsächlich, nach nur einer weiteren Stunde wurde angezeigt, dass nur wenige Meilen voraus Delfine gesichtet wurden.

Schottland - Whale Watching - Delfine

Doch wir hatten weiterhin Glück und die Delfine fanden unsere Reisegruppe so interessant, dass sie dicht an das Schiff herankamen. Es waren Bottlenose Dolphins, große Tümmler, die bekannteste Delfinart, die auch durch „Flipper“ weltberühmt wurde.

Schottland - Whale Watching - Delfine

Nach etwa einer halben Stunde, in der die Delfine meist weiter weg als allzu nahe waren, machten wir uns weiter auf den Weg, Wale zu finden. Schließlich war es ja die Whale Watching Tour.

Immer wieder kamen wir dabei an Gruppen verschiedenster Seevögel vorbei.

Schottland - Whale Watching - Seevögel

Bis Mittag hatten wir jedoch kein weiteres Glück mehr. Zur Mittagspause steuerte der Kapitän dann eine kleine Inselgruppe an. Und da stießen wir dann auf eine ganze Menge Seevögel und auch eine kleinere Robbenkolonie. So richtig aus der Nähe ließen sich jedoch auch diese nicht betrachten. Und auch das immer noch montierte Tele konnte nicht so nahe heranreichen, um die Tiere bildfüllend zu erfassen.

Schottland - Whale Watching - Seehunde

Schottland - Whale Watching - Seehunde

Schottland - Whale Watching - Seehund

Die Inselgruppe direkt neben der Insel Coll liegt sehr malerisch und der Ausblick war definitiv das Highlight an diesem Tag.

Schottland - Whale Watching - Leuchtturm

Auch auf der Rückfahrt ließ sich leider kein einziger Wal sehen und auch die Delfine oder Orcas hatten bei diesem wunderschönen Sonnentag anscheinend anderes im Sinn, als unsere Whale Watching Tour in dieser Hinsicht zum Erfolg zu führen.

Schottland - Whale Watching

Die GPS-Routenkarte zeigt dann auch die Reiseroute (in grau) mit den insgesamt sechs Sichtungen von Seeadlern, Delfinen und wenigen anderen, weit entfernten Rückenflossen.

Schottland - Whale Watching - GPS-Plotter

In Summe war es ein wunderschöner Ausflug, bei herrlichem Wetter mit sehenswerter Natur – nur leider keine Whale Watching Tour. Spaß hat es dennoch gemacht und der Tag endete sehr positiv in Tobermory.

Schottland Tobermory

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.